Logo IFED 8. Weltkongress in München 2013
Willkommen in München

 

Grußwort

Dr. Wolfgang Heubisch

Es ist mir eine große Freude, Sie in München, der Hauptstadt unseres Freistaats Bayern, zu begrüßen. Unser Staat – direkt im Herzen Europas – ist angesichts des hohen Standards unserer zahnmedizinischen Ausbildungsstätten sowie in der allgemeinen medizinischen Forschung der perfekte Ort für diesen wichtigen Kongress.

Bayern ist für seine vielfältige Kultur und seine einzigartigen Traditionen, aber auch für seinen innovativen Geist und seine exzellenten Bedingungen für Wissenschaft und Forschung bekannt. Unsere Universitäten und Forschungsstätten rangieren regelmäßig an der Spitze im nationalen und internationalen Vergleich. Beispielsweise sind die beiden hier in München ansässigen Universitäten im Rahmen der deutschlandweiten Exzellenzinitiative mit dem Titel "Elite-Universität" auszeichnet worden.

Kompetenz in Forschung und Lehre benötigen wir auch in einem so anspruchsvollen Bereich wie der ästhetischen Zahnmedizin. Daher ist die Tagung der IFED von sehr hohem Wert: International renommierte Fachleute präsentieren ihre aktuellen Erkenntnisse und sind bereit, ihre Erfahrungen mit Zahnmedizinern und Zahntechnikern aus aller Welt zu teilen. Diese Konferenz ist ein hervorragendes Forum für leidenschaftlichen Diskurs und fruchtbarem Meinungsaustausch.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen informative Tage und Diskussionen, die für beide Seiten sowohl bereichernd als auch für die Zukunft inspirierend sind. Und ich hoffe, dass Sie auch etwas Zeit haben werden, um die Kultur- und Naturschätze von München und Bayern zu entdecken.

München, Juli 2012
Signature
Dr. Wolfgang Heubisch
Bayerischer Staatsminister für
Wissenschaft, Forschung und Kunst
 

 

IFED-Begrüßungsschreiben

David Winkler DDS

Liebe Kollegen,

ich freue mich sehr, dass ich Sie im Namen der gastgebenden Gesellschaft DGÄZ in Zusammenarbeit mit der IFED zum 8. Weltkongress der IFED vom 18. bis 21. September 2013 nach München/Deutschland einladen darf.

Begründet im Jahr 1994 in Florenz in Italien pflegt die IFED die Tradition, gemeinsam mit unseren Mitgliedsakademien und Gesellschaften die Mitglieder dieses Berufszweigs alle zwei bis drei Jahre auf einer internationalen Weltklasse-Konferenz zusammenzubringen. Seit der Gründung der IFED durch die europäischen, amerikanischen und japanischen Akademien für Ästhetische Zahnheilkunde haben wir in der Folgezeit unsere Mitglieder bei der Durchführung von Konferenzen in Kyoto/Japan, Washington D.C./USA, Venedig/Italien, Seoul/Korea, Las Vegas/USA und Rio de Janeiro/Brasilien erfolgreich unterstützt.

Mit unserer 8. Konferenz, die von einer der größten europäischen Mitglieder des Verbands, der Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Zahnheilkunde e. V., DGÄZ, ausgerichtet wird, kommt die IFED wieder zurück ins Zentrum Europas. Das Programm wird sich mit den Themen, die derzeit in unserem Berufszweig "en vogue" sind, umfassend und ausführlich beschäftigen: Das Motto lautet Praxis trifft Wissenschaft …. Schranken zwischen Akademikern und Klinikern sollen durchbrochen werden, so dass die Perspektiven beider Seiten eingebracht werden können, um zu helfen, viele der Fragen, mit denen sich unsere Kollegen beschäftigen, zu beantworten. Der wissenschaftliche Vorsitzende, Prof. Daniel Edelhoff, hat Referenten aus aller Welt eingeladen, um die Herausforderungen, denen wir in allen Bereichen der Zahnheilkunde gegenüberstehen, zu diskutieren. Der vorgesehene Zeitplan bietet ausreichend Raum für Debatten und Diskussionen sowohl zwischen den Rednern als auch unter den versammelten Delegierten.

Die Konferenz wird von der Quintessence International Publishing Group organisiert. Aufgrund ihrer umfangreichen Fachkenntnisse wird Quintessence dafür sorgen, dass diese 3 Tage reibungslos verlaufen und eine Atmosphäre entsteht, an die Sie sich noch viele Jahre erinnern werden.

Ich freue mich, Sie alle im nächsten Jahr im Vorfeld des berühmten Oktoberfestes in der wunderschönen Stadt München begrüßen zu dürfen, um die internationale Zahnheilkunde in ihrer besten Form zu feiern.

Mit herzlichen Grüßen

Signature
David Winkler DDS
Präsident der IFED

IFED-Begrüßungsschreiben

Prof. Dr. Daniel Edelhoff

es ist "Wiesenzeit" in München, eine gute Gelegenheit auf einen großartigen internationalen Kongress im nächsten Jahr aufmerksam zu machen, der zeitlich direkt mit dem allseits beliebten Oktoberfest in Verbindung steht: Der 8. IFED Weltkongress wird im nächsten Jahr von der Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Zahnheilkunde e.V. (DGÄZ) ausgerichtet und durch den Quintessenz-Verlag organisiert. Er findet vom 18. bis 21. September 2013 in München statt. An einem Ort also, der nicht nur zu dieser Jahreszeit einzigartig ist. IFED steht für International Federation of Esthetic Dentistry. Fast alle namhaften Gesellschaften für Ästhetische Zahnheilkunde sind unter dieser Dachgesellschaft zusammengeschlossen. Dies bietet die Zugriffsmöglichkeit auf die weltweit renommiertesten Referenten auf dem Gebiet der ästhetischen Zahnheilkunde. Eine solche Zusammenstellung von Spitzenreferenten ist dem Präsidenten der DGÄZ, Prof. Robert Sader, dem Kongresspräsidenten Dr. Siegfried Marquardt und dem wissenschaftlichen Komitee der IFED 2013 in einem noch nie da gewesenen internationalen Programm gelungen. Dies sollte Sie, liebe Leserin und Leser, unbedingt motivieren, im nächsten Jahr nach München zu kommen. Es erwarten Sie hochaktuelle Themen auf den Gebieten der Implantologie, Parodontologie, Endodontie, restaurativen Zahnheilkunde, Kieferorthopädie und digitalen Technologien, zu denen jeweils zwei renommierte Spezialisten Stellung nehmen werden. Diese Themengebiete beinhalten innovative Behandlungskonzepte und neueste Materialien, die mit bestehenden und bewährten Konzepten verglichen werden und anschließend in einer lebhaften Diskussion zusammen mit den Kongressteilnehmern erörtert werden. Freuen Sie sich also auf höchste Aktualität und Praxisrelevanz!

Zudem wurde durch Herrn ZTM Siegbert Witkowski speziell ein IFED-Zahntechnikertag organisiert, der eine herausragende Zusammenstellung weltbekannter Topreferenten im Bereich der ästhetischen Zahntechnik aufweist. Sie sehen, es wird ein unvergessliches Kongresserlebnis, das durch das interessante Rahmenprogramm, die zahlreichen kulturellen Angebote, das verführerische Umland und nicht zuletzt das sich anschließende Oktoberfest nochmals gesteigert wird.

München ist immer eine Reise wert, vor allem im September 2013.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

With kind regards from Munich,

Signature
Prof. Dr. Daniel Edelhoff
Wissenschaftlicher Leiter (Scientific Chair) IFED 2013

 
  Copyright © 2012-2013 Quintessenz Verlags-GmbH, Berlin